Telefon: 040-23 88 59 92 | Mo: 08:00 - 19:00 Di - Fr: 08:00 - 18:00, Sa: 09.00-15.00 Uhr

menu icon Menü

Strände auf Römö

Strandinsel im glitzernden Meer

 
Märchenhafte Dünen, Wellenrauschen und salzige Luft bieten die Strände auf Römö, der südlichsten Insel im dänischen Wattenmeer. Hier können Sie die Seele baumeln lassen, Ruhe genießen und gleichzeitig Luxus in einem Ferienhaus auf Römö erleben. Vom Südwesten der Insel kann die Silhouette von Sylt gesichtet werden. Diese ist nur 3 km entfernt und kann ganz bequem per Fährtrip während des Urlaubs auf Römö vom Hafen in Havneby besucht werden. Durch diese Nachbarinsel nimmt das dänische Urlauberparadies an Fläche zu. Ursache dafür sind raue Winterstürme, welche Sand von der Westküste Sylts herüberwehen. Diese starke Prise verleiht dem Eiland selbst in den kühleren Jahreszeiten einen urigen Charme. An vielen Stränden wird die blaue Flagge gehisst. Sie ist ein Indiz dafür, dass besonders sauberes Wasser, Lebensrettungsausrüstungen sowie Toiletten vorhanden sind. Diese Voraussetzungen werden jedes Jahr vom unabhängigen Freiluftrat geprüft und kontrolliert.
 

Mit dem Pkw an den Badestrand von Römö

 
Im Süden und Westen der Insel kann ganz bequem mit dem Auto an den Strand gefahren werden. So müssen Sie viel Gepäck und Kinderspielzeug nicht weit schleppen. Achten Sie darauf, nicht zu weit vorn zu parken und schätzen Sie bei freien Flächen den Parkuntergrund ab. Zu einer Attraktion von Römo gehört auch, dass Beobachten vom Rausziehen festgefahrener Autos. Um 21.00 Uhr bis 7.00 Uhr morgens ist Parken am Strand verboten. Das wird kontrolliert und kann eine Strafe von Hunderten Euros nach sich ziehen. Die Verbindung zwischen dem dänischen Festland und der Urlaubsinsel bildet der Römdamm. Der Straßendamm bietet auf seinen ca. 9 Kilometern Länge einen einzigartigen Blick auf das Wattenmeer.
 

Aktivurlaub auf 12 km reinem Sandstrand

 
Wenn Sie in einer Ferienwohnung auf Römö wohnen, so ist die Nähe zum Strand garantiert. Lange Strandwanderungen entlang des rauschenden Meeres, auf weichem Sand und vorbei an scheinbar unberührter Natur lässt Sie sich schnell heimisch fühlen. Ein Angelurlaub auf der vom Meer umspülten Nordseeinsel verspricht Ruhe und Entspannung. Hier können Sie Fische vom Aal über die Meeräsche bis hin zum Hecht aus dem Wasser ziehen. Dabei müssen Sie spezielle, aber geringere Schonzeiten als in Deutschland sowie Schutzzonen, an denen das Angeln verboten ist, beachten. Nach getanem Erholungssport können Sie diese, in Ihrem gemütlichen Ferienhaus auf Römö, zubereiten.
 
Der Soenderstrand lädt zum Strandsegeln, Windsurfen und Kitbuggy ein. Drachen dürfen auf dem gesamten Eiland in die Lüfte steigen. Allerdings ist das Fliegen von motorisierten Modellflugzeugen verboten. Im Norden der Insel befindet sich ein Schießstand der dänischen Luftwaffe. So ist es wahrscheinlich, dass Sie das Übungsspektakel während ihres Urlaubes auf Römö mitbekommen. Von einer Besucherplattform können Sie die Schießübungen beobachten.
 

Breite Strände in Havesand und Juvre Sand

 
Das dänische Wattenmeer wurde 2014 als UNESCO Weltnaturerbe anerkannt. Die Strände Römös zählen dazu. Genießen Sie lange Spaziergänge, entspannte Wanderungen und abwechslungsreiche Radtouren. Bei Niedrigwasser ist der südliche Havesand und der nördliche Juvre Sand bis zu 4 km breit. Stilgerechte, gemütliche Ferienhäuser auf Römö mit Blick auf eine Natur, welche aus der vergangenen Eiszeit stammen könnte, laden zum Erholen ein. Kleinere, vom Wind verzauste Kiefern, blühendes Heidekraut sowie herrlich grüne Graslandschaften verleihen der Landschaft einen urigen Zauber.
 

Freies Spielen im Wandel der Gezeiten für Kinder und Vierbeiner

 
Herrliche Sonnenuntergänge sind bei schönem Wetter garantiert. Ihre Kinder können Muscheln suchen, Fische im klaren Wasser beobachten und Pferden beim Bad im Meer zusehen oder sogar selbst reiten. Für die Kleinen ist der flach abfallende Badestrand perfekt. Hier finden sie die idealen Zutaten, wie Sand, Wasser und mitgebrachte Urlaubszeit, für eine perfekte Sandburg. Das Wasser ist trotz Ebbe und Flut immer in Sichtweite und Sie müssen nicht befürchten, unverhofft und meterhoch überflutet zu werden.
 
Ein Urlaub auf Römö ist perfekt für Ihre Vierbeiner. Hunde sind hier gern gesehen und können von Oktober bis März ohne Leine toben. Auf der Insel gibt es drei eingezäunte Hundewälder, in denen sich unsere „treuesten Freunde" ohne Leinenzwang bewegen dürfen. Wenn Sie kein Hundeliebhaber sind, können Sie, durch den gebotenen Platz, einer Begegnung leicht aus dem Weg gehen.