Telefon: 040-23 88 59 92 | Mo: 08:00 - 19:00 Di - Fr: 08:00 - 18:00, Sa: 09.00-15.00 Uhr

menu icon Menü

Sehenswürdigkeiten in Westjütland an der dänischen Nordsee

Wenn man über Urlaub nachdenkt, kommen einem in der Regel zuerst Ziele wie Spanien, Italien oder Griechenland in den Sinn. Doch auch die skandinavischen Länder wie Schweden, Norwegen oder eben auch Dänemark haben viel zu bieten. Westjütland in Dänemark ist so ein Beispiel – die westlich gelegene Nordseeregion der ehemaligen Wikingerzivilisation zeigt ihre wandelbaren und zugleich abwechslungsreichen Gesichter. Die vielen unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten in Westjütland laden dazu ein, die Vielfalt im Land des Lichts zu erkunden. Mietet man sich ein Ferienhaus in Dänemark an der Nordsee sind die Attraktionen schnell erreichbar. 
 

Strände an der dänischen Nordsee, soweit das Auge reicht

 
Wenn Sie Strandurlaub genießen möchten, dafür aber nicht tausende von Kilometern verreisen wollen, bietet Westjütland ideale Voraussetzungen. Das Reizklima der Nordsee lädt dazu ein die Bronchien mal wieder richtig frei zu atmen und die charakteristischen Gezeiten vermitteln den angenehmen Charme der Nordsee. Jütlands Westküste bietet Ihnen kilometerlange und sehr gepflegte Sandstrände, die zum Flanieren und Verweilen einladen. Ob mit Kindern oder in trauter Zweisamkeit - jeder wird hier auf seine Kosten kommen. Mit Kindern bietet sich ein Ferienhaus in Westjütland an, denn so sind die Wege kurz und der Spaß dadurch umso länger. Auch wenn die Nordsee mehr für den hartgesottenen Schwimmer taugt, kann der Sprung ins kalte Nass, insbesondere im Sommer, für die notwendige Erfrischung sorgen. Der Rhythmus der Gezeiten in Westjütland liegt bei 12 Stunden und 25 Minuten, sodass eine Wattwanderung sicherlich auf dem Programm eines jeden Dänemarkurlaubers stehen sollte. 
 

Lyngvig Fyr

 
Lyngvig Fyr ist ein Leuchtturm auf der Holmsland-Düne (Holmsland-Klit), der im Jahr 1906 als letzter Leuchtturm an der dänischen Nordseeküste gebaut wurde. Der Signalturm an sich weist eine Höhe von 38 Metern auf und wurde zudem auf einer 17 Meter hohen Düne errichtet. Da drei Jahre zuvor das Dampfschiff Avona an der dänischen Westküste strandete, was vielen Seeleuten das Leben kostete, wurde der Turm zum Schutz der Schifffahrt in Auftrag gegeben. Der Leuchtturm ganz im ganzen Jahr besichtigt und bestiegen werden. Hierzu ist ein Treppenmarsch von insgesamt 228 Stufen notwendig – die Aussicht auf das Umland entschädigt jedoch die kurze Anstrengung. Innerhalb des Turmes befinden sich zudem ein kleines Café sowie ein Souvenirshop die zum kurzen Verweilen einladen. 
 

Sandskulpturfestival in Søndervig

 
Einmal im Jahr findet im kleinen Badeort Søndervig ein Sandskulpturenfestival statt, welches jährlich über 100.000 Besucher anzieht. 40 international bekannte Sandskulpturenkünstler erschaffen aus über 12.000 Tonnen Sand eine zauberhafte Welt der Wesen und Figuren. Für die Herstellung der teilweise an die 7 Meter hohen Kunstwerke haben die Sandkünstler gerade einmal 10 Tage Zeit und verarbeiten beispielsweise für eine 4-Meter-Skulptur an die 25 Tonnen Material. Höhepunkt der Veranstaltung ist neben den bombastischen Einzelwerken eine nahezu 200 Meter lange und 7 Meter hohe Skulpturenwand. Das Festival findet unter einem jährlich wechselnden Thema statt und begeistert zunehmen Jung und Alt. 
 
 

Der Mensch am Meer

 
Wissen Sie wie der Mensch aussah, als er noch rein und unverderbt war? Bevor er sich erhob und durch sein Handeln die Natur veränderte? Nein? Dann sollten Sie mal nach Esbjerg fahren und sich die Skulpturenlandschaft Mennesket veed Havet (Mensch am Meer) betrachten. Im Jahr 1994 hat der Künstler Svend Wiig Hansens im Zuge des 100-jährigen Jubiläums der Stadt vier 9 Meter hohe und durchaus puristisch dargestellte Skulpturen des völlig reinen Menschen an der Küste der 70.000-Einwohner-Stadt entstehen lassen. Das Monument aus weißem Beton ist bereits kilometerweit vom Meer aus zu sehen und ist mittlerweile zum Wahrzeichen der Gemeinde aufgestiegen. 
 
Westjütland bietet für jede Altersstruktur und jedes Interessensgebiet etwas. Egal ob Sie naturverbunden sind und die Welt außerhalb von Mauern und Gebäuden erkunden, Sportaktivitäten erleben oder die zahlreichen Kirchen und Museen entdecken wollen, der Westen Dänemarks kann mit allem aufwarten. Wenn Sie also mal etwas Neues sehen wollen und nicht zwingend auf 30° und durchgehenden Sonnenschein angewiesen sind, so stellt Westjütland eine gelungene und kurzweilige Alternative dar. Natürlich gibt es noch viele weitere Orte und Sehenswürdigkeiten in Westjütland – diese zu erkunden sollte ein weiterer Anreiz sein, das 4-Sterne-Hotel an der Algarve gegen ein Ferienhaus an der Nordsee in Dänemark zu tauschen und diese untypische Urlaubsregion einmal zu bereisen.